IT'S ALL ABOUT THE DETAILS

 

Today's blogpost is going to be less personal than the last ones. It's more about my personal preferences when it comes to styling and a little bit of self-expression. A few months ago I first started wearing jewelry more often and not only for special occasions, but also with my everyday outfit. My style is very simple and tends to look a bit masculine, so I figured I wanted to dress it all up a little without adding extraordinary and super fancy clothes to my wardrobe (which I probably wouldn't wear anyway). I enjoy getting ready and dressing up for parties or a night out with friends, but in my daily grind I like it basic and I feel the most comfortable when I'm wearing my chunky boots and an oversized sweater. So I usually go for that. But since this kind of style tends to look a bit boring I began to add rings, watches or earrings. Nothing to special, but still a little eye catcher. On my last trip to Mexico I bought a bunch of silver jewelry and I can't go out without wearing some of them anymore! I got so used to the feeling of having a few rings on my hands and since my fingers are extremely skinny, I usually don't find my size in Germany. So I'm still looking for pretty rings in size 48 which neither coast a lot nor look like crab and if you have any tips or recommendations, please let me know. But until that I'm buying rings which I can wear on my middle or trigger finger, which I like to do as well. So here a some of my current faves by Christ, I hope you like them! And by the way,  the pictures you see above are all taken from Weheartit since my detail shots didn't turn out as well as I expected them to :D 

 


 

Nach langer Zeit gibt es heute mal wieder einen weniger persönlichen Artikel. Heute geht es viel mehr um Stil, Selbstdarstellung und ein paar meiner persönlichen Vorlieben, wenn es um Mode geht. Vor einigen Monaten habe ich damit begonnen mehr Schmuck zu tragen und diesen nicht nur zu bestimmten Outfits oder Anlässen zu kombinieren, sondern auch im Alltag. Meinen Kleidungsstil würde ich als sehr schlicht und vielleicht auch etwas maskulin beschreiben. An den meisten Tagen trage ich schwarze Boots, eine Lederjacke, zerrissene Skinny Jeans und ein Basic T-Shirt oder einen viel zu groß geschnitten Pulli. Natürlich genieße ich es auch sehr mich für Geburtstage oder irgendwelche anderen Feierlichkeiten schöner und aufwendiger anzuziehen, aber die meiste Zeit mag ich es bequem und ich will mich ich in den Klamotten wohl fühlen, die ich den ganzen Tag über trage. Da also extravagante Kleidungsstücke für mich im Alltag nicht in Frage kommen habe ich damit begonnen häufiger Ringe, Uhren oder Ketten zu tragen, um meinen zugegebenermaßen etwas einseitigen Stil etwas aufzubessern.

 

Am liebsten trage ich zur Zeit die Silberringe, die ich mir vergangenen Monat in Mexiko gekauft habe und die auf quasi jedem zweiten Foto auf meinem Instagramaccount zu sehen sind. Ich habe sehr schmale Finger, weswegen ich Sondergrößen brauche, die es in Deutschland leider nur sehr selten gibt und dann meistens nur bei den Modellen, die mir nicht so gut gefallen. Daher trage ich meine Ringe oft nicht am Ringfinger, sondern gezwungenermaßen am Mittel- oder Zeigefinger, da ich sie sonst verlieren würde. Mittlerweile aber gefällt mir dieses etwas überladene Tragen von Schmuck und ich habe vor mir in der nächsten Zeit noch einige weitere Accessoires zu kaufen. Um euch ein paar Ideen und Eindrücke von den Artikeln zu geben, die mir so vorschweben, habe ich eine keine Fotocollage mit meinen Favoriten von Christ erstellt, die ich mir bis jetzt ausgesucht habe. Solltet ihr aber Tipps haben, was Schmuckdesigner oder Onlineshops angeht, dann lasst es mich wissen, ich würde mich sehr über weitere Inspirationen freuen! Die Fotos, die ich für die Collage oben verwendet habe, stammen übrigens alle von Weheartit, da meine Detail-Aufnahmen nicht so schön geworden sind, wie ich sie gerne gehabt hätte :D 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0